Drei EM Medaillen für Helgard Houben in Venedig

Archivbild Helgard Houben (Foto: G. Draschowski)
In diesem Jahr lud der europäische Senioren Leichtathletikverband Europas beste Senioren zu den Master Europameisterschaften vom 5.-15. September ins schöne Venetien ein. Da bei so einem riesigen Event mit über 5000 Athleten nicht alle Wettkämpfe in Venedig stattfinden konnten, wurden die meisten Wettbewerbe ins benachbarte Caorle ausgelagert. So auch die Wettkämpfe der nimmermüden SLC Athletin Helgard Houben (W75).
 
Nachdem Helgard Anfang Sommer beim 7. Stendaler Hansecup nach ihrem Dreikampf Sieg noch wie sie sagte "vorsichtig mit dem Mehrkampf beginnt", nahm die Solingerin in Italien den Siebenkampf in Angriff. Überhaupt in ihrer Altersklasse W75 an zwei Tagen sieben kräftezehrende Disziplinen (80mHü, Hoch, Kugel, 100m, Weit, Speer, 800m) zu absolvieren grenzt schon an einen Wahnsinn. Aber die Solingerin überzeugte auch in allen sieben Disziplinen mit konstant guten Leistungen und sicherte sich in ihrem ersten Siebenkampf mit 4.440 Punkten die Bronzemedaille ihrer Altersklasse!
Das Ergebnis ist umso erstaunlicher, da Helgard am ersten Siebenkampf Tag "zwischendurch" auch noch in ihrer Paradedisziplin dem Dreisprung an den Start ging. Und auch hier sicherte sie sich eine Medaille. Mit 6,33m musste sie sich nur der Britin Iris Holder um 9cm geschlagen geben und gewann die Silbermedaille!
 
Am vorletzten Tag der EM wurde Helgard in die Deutsche 4x100m Staffel befrufen. Diese sicherte sich in der Besetzung: Anne Katrin Eriksen - Vroni Lay - Helgard Houben - Hannelore Venn nicht nur die Gold Medaille vor Großbritanien, sondern stellte in 63,92s einen neuen Europarekord auf!
 
 
Leonie Märkel im Blockwettkampf erfolgreich
 
Ebenfalls im Mehrkampf startete bei den Regionsmeisterschaften Blockmehrkämpfe in Viersen als einzige SLC Starterin Leonie Märkel. In den 5 Disziplinen des Blockwettkampf Wurf (75m, 60mHü, Weit, Kugel, Diskus), verkaufte sich Leonie sehr gut und kam mit insgesamt 1701 Punkten in die Urkundenränge auf Platz 8.

Zurück