Toller Saisonabschluss in Remscheid

Beim Schülersportfest in Remscheid gab es zum Saisonabschluss noch einmal einige starke Leistungen der SLC Nachwuchsathleten der U12-U16 zu feiern.
 
Nachdem der gemütliche Teil des Saisonabschlusses am Vortag beim Griechen Olympia gefeiert wurde, stand der sportliche Teil am Nationalfeiertag bei der LG Remscheid an. Bei knapp 10 Grad und leichtem Nebel ging es morgens mit der U12 und den 50m Hürdenläufen los. Bei den Mädchen der W11 ging der Tagessieg in schnellen 9,05s an Evamaria Mühlenbeck. Auch in der M11 überzeugte Luis Kauermann mit dem Sieg und einer starken Zeit von 8,81s. Ebenfalls gut präsentierten sich Mia Stemmler (W11, Platz 11 in 11,27s) und Kai Gehrmann (M10, Platz 9 in 11,44s). Bei den anschließenden Staffel gab es sowohl bei den U12 Mädchen als auch Jungen jeweils einen Platz in den Top10.
 
In den 50m Sprints erreichten Luis in 7,88s (Platz 2) und Mika Eidmann (M10) in 8,14s (Platz 4) einen Urkundenrang. Gar einen Sieg gab es nach cleverer Renneinteilung für die beiden Jungen über die 800m in 2:39min. (Mika) bzw. 2:43min. (Luis) ebenso wie für Lilly-Marie Krings in 2:50min. (W11). Über die Mittelstrecke wussten auch Henri Holz (M10, Platz 5), Uma Boddenberg (W10, Platz 7) und Mayra Wittenbrock (W10, Platz 8) in den Top8 zu überzeugen. Im Ballwuf gab es noch einmal viele neue Bestleistungen für die U12 zu feiern. Am meisten stach der Doppelsieg von Lilly-Marie und Leni Dienst in der W11 heraus. Die beiden Mädchen die auch Handball spielen, feuerten den 80g schweren Ball zum Erstaunen aller Zuschauer auf starke 44,5m (Lilly-Marie) und 36,5m (Leni)! Dahinter folgten mit ebenfalls guten Würfen Leni Holz (W11, Platz 8), Uma (W10, Platz 4), Mayra (W10, Platz 7), Evamaria (W11, Platz 11), Valentina Fußy (W11, Platz 16) und Clara Vis (W11, Platz 17). Bei den Jugen der M10 kamen Mika mit 40m und Henri mit 36m auch auf das Podest, vor Kai mit 32m auf Platz 8. Ein weiterer Disziplinsieg gelang Luis im Weitsprung mit neuer persönlicher Bestleistung von 4,38m. Evamaria konnte im Hochsprung mit 1,35m (Platz 2) erneut überzeugen und verpasste den erst kürzlich von ihr aufgestellten Vereinsrekord nur um 1cm. Mika gelang mit 1,15m ebenfalls der Sprung auf das Podest.
 
Auch in der U14 gab es einige tolle Leistungen zum Saisonabschluss. Vor allem im Weitsprung purzelten noch einmal einige Bestleistungen: Sarah Löcher (W12) sprang mit 4,05m erstmals im Wettkampf über die 4-Meter-Marke, die Anna Meyer (W12) mit Bestleistung von 3,97m nur denkbar knapp verpasste. Ebenfalls Bestleistung gab es für Marlene Weichsel (W12, 3,85m) und Lara Kettenring (W12, 3,48m), die ebnso wie Laila Kuster (W13) mit 4,05m überzeugten. Über die 60m Hürden verbesserte Leonie Märkel (W13) ihren Laufrythmus zwischen den Hürden und somit auch ihre Bestzeit auf 12,31s (Platz 11). Über die 75m der W12 liefen sowohl Sarah in 11,22s (Platz 8), als auch Anna in 11,44s (Platz 12) zu neuen Bestzeiten.
Trotz einer extrem rutschigen Hochsprunganlage und somit verbundenem "vorsichtigem Anlauf", konnten sich Leonie mit Sprüngen über 1,25m und Sarah mit 1,20m in den Top8 platzieren. Eine weitere Finalteilnahme verbuchte Jana Schulz im Kugelstoßen der W13 mit 6,84m. Als einziger Junge war in der U14 Lauritz Flabb (M12) am Start. Über die 800m überzeugte er in 3:02min. auf Platz 10.
 
Die SLC-Athleten der U16 hatten schon größenteils ihre Saison abgeschlossen, daher waren nur Sabrina Gehrmann (W15) und Marek Bojarski (M15) am Start. Sabrina überzeugte vor allem im Kugelstoßen mit neuer Bestleistung von 7,65 (Platz 1). Marek verpasste seine Speerwurfbestleistung mit 23,99m (Platz 5) nur denkbar knapp.
 
Somit geht eine erfolgreiche Bahnsaison 2019 nun für alle SLC Kinder zuende und es wird nach den Herbstferien schon wieder für die kommende Saison 2020 fleißig trainiert.
 
Sebastian Thelen

Zurück