Leif Deinet bei DM-Debüt mit Bestleitung im B-Finale

Am Wochenende standen für Leif Deinet (M15) seine ersten Deutschen Meisterschaften in Bremen an. Bei 15°C in Nieselregen waren an Tag 1 die Bedingungen an der Bremer Sportanlage Obervieland fürs Sprinten denkbar schlecht. Im 100m Vorlauf ging Leif das erste Mal am Wochenende an den Start. Leider kam er nicht gut aus den Blöcken und musste die Zeit auf den letzten Metern rausholen.

Nach langem Warten stand fest, dass sich der junge Solinger knapp für das B-Finale qualifiziert hatte. Im Finale hörte es dann zum Glück auf zu regnen und auch Leifs Start war deutlich besser. In 11,45s stürmte er in einem spannenden Lauf zum Sieg im B-Finale! Insgesamt bedeutete dies Rang 9 bei den Deutschen Meisterschaften, sowie persönliche Bestleistung und SLC Vereinsrekord!

Voller Euphorie ging er am Sonntag bei Sonnenschein dann den Weitsprung an. Böhiger Wind und ein zäher Wettkampf mit über 20 Teilnehmern, machte es den Weitspringern schwierig einen konstanten Anlauf zu finden und ihre Leistungen abzurufen. Für Leif ging es in Durchgang Nr. 2 mit 5,95m am weitesten, was allerdings leider nicht zum Weiterkommen reichte. Ärgerlich, da für einen Einzug in den Endkampf der besten Acht "nur" 6,09m gefordert wurden, da alle Athleten nicht so recht in Schwung kamen. Auch wenn Leif zunächst frustriert über seine Sprünge war, schaute er direkt wieder nach vorne, schließlich konnte er bei seinen ersten "Deutschen" über 100m direkt in die Top10 laufen und es werden sicherlich nicht seine letzten Deutschen Meisterschaften gewesen sein.

Sebastian Thelen

Zurück