Evamaria Mühlenbeck und Luis Kauermann mit Regiotiteln

Regionshallenmeisterschaften in Düsseldorf

Die ersten Meisterschaften des Jahres der Altersklassen U14 und U16 fanden am Wochenende im Düsseldorfer Arena-Sportpark statt. Bei den Regionshallenmeisterschaften waren die Teilnehmerfelder mit über 500 Athleten stark besetzt.
Trotzdem gab es mit etlichen Finalplatzierungen und insgesamt 7 Medaillen eine starke Ausbeute für die SLC Athletinnen und Athleten.
 
Los ging es mit den Hürdenläufen und gleich der ersten Medaille. Luis Kauermann (M12) spielte seine Schnelligkeit aus und errreichte in 11,52s als Drittschnellster das Ziel und holte Bronze. Noemi Ludwig (W13) konnte in 12,62s (Platz 16) ihre persönliche Bestleistung unterbieten, ebenso wie Leonie Märkel (W14) mit einem guten Rhythmus und 11,54s (Platz 11).
 
Einen "Sahnetag" erwischte Evamaria Mühlenbeck (W12): Zunächst flog sie mit 4,55m so weit wie noch nie zuvor, was mit der Silbermedaille belohnt wurde. Nur wenige Minuten nach dem Weitsprung Endkampf ging es mit ihrer zweiten starken Sprung Disziplin - dem Hochsprung weiter. Scheinbar mühelos nahm Evi die Höhen bis 1,36m immer im ersten Versuch. Bei 1,40m musste sie in den zweiten Versuch um ihre persönliche Bestleistung zu steigern, um im Anschluss sogar noch die 1,44m hoch zu springen. Man muss schon einige Jahre in den SLC Bestenlisten zurückblättern, um eine derart große Höhe von einer W12 Athletin zu finden! Diese tolle Höhe bedeutete selbstverstänlich die Goldmedaille.
 
Auch im Sprint sorgten die jungen Solinger/innen für starke Zeiten und Podestplatzierungen. Für Luis Kauermann und Nils Petscheleit ging es nach guten Vorlaufzeiten ins Finale der M12. Nils kam in 9,47s auf den 10. Platz und Luis gewann in starken 8,78s und Gold die nächste Medaille. Nils Heuser (M14) schaffte es in 8,73s ebenfalls ins Finale, genauso wie Josie Wegmann und Evamaria in der W12. Hier steigerte sich Josie auf eine sehr schnelle Zeit von 8,84s, was Bestleistung und den Gewinn der Silbermedaille bedeutete! Nicht auszumalen wie schnell es geworden wäre, wenn sie den Start nicht verschlafen und vor dem Wettkampf noch Handball trainierte hätte.
 
Hoch hinaus ging es für Luis und Nils (P.) im Hochsprung. Nils wurde mit 1,20m toller 4. und Luis gewann mit 1,28m höhengleich mit einem Konkurrenten seine nächste Goldmedaille. Weitere gute Platzierungen gab es im Kugelstoßen durch Evamaria auf Platz 5, Marie Dienst (W15) auf Platz 10, Leonie auf Platz 13 und Jana Schulz (W14) auf Platz 17. Über die 800m sorgten die beiden Nilse für tolle Laufzeiten: Nils P.  in 2:48 Min. (Platz 9) und Nils H. in 2:31 Min. (Platz 6) schrammten nach den vier anstrengenden Hallenrunden nur denkbar knapp an ihren persönlichen Bestleistungen vorbei.
 
Zum Abschluss krönte sich Luis im Weitsprung mit 4,49m nicht nur zum Sieger, sondern avancierte als Dreifachtitelträger zu einem der Überflieger des Wochenendes!
 
So waren die SLC Trainer Manuel und Sebastian mit den Auftritten ihrer Schützlinge sehr zufrieden, wenngleich sie sich für die nächsten Wettkämpfe eine noch größere Beteiligung wünschen würden, um auch wieder Staffeln an den Start bringen zu können.
 
 
Sebastian Thelen
 

Zurück