Drei Titel für SLC Nachwuchs bei Hallenmeisterschaften

Bei den Regionshallenmeisterschaften der U16 konnten die jungen SLC Athletinnen und Athleten nicht nur 3 Meisterschaftstitel, sondern auch weitere starke Platzierungen, sowie einige neue persönliche Bestleistungen verbuchen.

Mit den Hallenmeisterschaften der U16 stand am Wochenende der letzte Teil der Regionsmeisterschaften in der Halle auf dem Programm. Das vier Athleten kleine Team um Trainer Sebastian Thelen überzeugte hierbei, trotz einiger vorangegangenen Krankheiten und Verletzungen. Los ging es mit dem Kugelstoßen in der W14, bei dem sich Marie Dienst sehr gut verkaufen konnte. Gleich im ersten Versuch bugsierte die junge Solingerin die Kugel auf eine neue persönliche Bestleistung von 7,62m. Auch wenn in den weiteren Versuchen keine Steigerung mehr gelang, sicherte sich Marie damit souverän einen Platz im Finale und wurde in der Endabrechnung tolle 5.

Leif Deinet (M15) gelang trotz längerer Krankheit und fehlendem Training, im Weitsprung eine starke Sprungserie. Drei seiner sechs Versuche landeten jenseits der 6m-Marke. Mit 6,14m sicherte er sich den goldenen Wimpel mit fast einem halben Meter Vorsprung. Im 60m Sprint musste Leif nur einem Düsseldorfer Athleten den Vortritt lassen und wurde in 7,68s Vizemeister. Luca Vogel (M14) musste aufgrund einer Fußverletzung den Weitsprung auslassen, was sich im Nachhinein aber als richtige Entscheidung erweisen sollte. Schließlich holte er über die 60m Hürden in 9,63s (=PB) mit großem Vorsprung den Regionsmeistertitel. Im anschließenden 60m Sprint Finale, machte sich dann seine Fußverletzung doch wieder bemerkbar, aber Luca kämpfte sich noch in 8,31s auf einen achtbaren 4. Platz.

Nachdem Sabrina Gehrmann (W15) kürzlich im Training die Blockeinstellungen geändert hatte, war sie mit ihrem Start bei 60m und 60m Hürden noch nicht ganz sicher und zufrieden. Doch dies war kein Grund um Frust zu schieben, schließlich wartete mit dem Dreisprung eine neue Chance sich für das gute Training der letzten Wochen zu belohnen. Bei ihrem allerersten Dreisprung Wettkampf gewann Sabrina in jedem Versuch immer mehr Sicherheit und Selbstvertrauen dazu und landete in ihrem vierten Versuch schließlich bei 9,11m. Es sollte der weiteste Satz in der Konkurrenz bleiben und somit sicherte sich Sabrina nicht nur den Titel der Regionsmeisterin, sondern qualifizierte sich mit dieser Leistung auch für die Nordrhein Hallenmeisterschaften Anfang März.

Sebastian Thelen

Zurück