Wettkampfteilnahme der Langlaufgruppe vom 01.07.- 30.09.2012

Der Lauf "Rund um Kürten" war der 4. Lauf der Bergischen Laufserie. 65,8 Kilometer betrug die Strecke, wobei über 1300 Höhenmeter zu bewältigen waren. Jeder Läufer war für die Verpflegung selbst verantwortlich, folglich war der Trinkrucksack Pflicht. Dieser Herausforderung stellten sich Helmut Seelig und Reiner Dettbarn. Trotz mehrmaligen Verlaufens erreichten beide das Ziel. Bei einem weiteren Marathon in Waldniel war Hans-Drescher dabei. 4,10,24 Stunden betrug hier seine Endzeit. Ein Highlight der Langlaufgruppe war auch dieses Jahr wieder der Klingenpfadlauf. Der Jubiläumslauf, 10 x Klingenpfadlauf, zog wieder Ultra Läufer aus Nah und Fern an. So waren ständig 120 Läufer auf der Strecke. Für die eingeteilten Brems- und Zugläufer eine große Herausforderung. Aber auch die Helfer an den mobilen Verpflegungsstellen hatten alle Hände voll zu tun. Insgesamt konnten 42 Ultraläufer die 73,5 km meistern. Bei der Siegerehrung auf dem Gräfrather Marktplatz bedankte sich der Organisator bei allen Läufern und Helfern.

10,3 Kilometer in Jemgum an der Ems war das Ziel für Lars Deinert. In der Zeit von 40,21 Minuten konnte Lars als Drittplazierter in der AK M35 das Ziel erreichen. Mehr als Marathon zu laufen in Monschau war das Ziel von Hans Drescher und Reiner Dettbarn. Die neue Strecke über 56 km war für alle eine große Herausforderung. Nach den vielen Höhenmetern erreichte Reiner das Ziel in 5,17,23 Stunden und Hans in 6,26,02 Stunden. Der Sengbachlauf ist bei vielen Läufern schon zur Tradition geworden. Auf unserer Trainingsstrecke wurden die 11 km und die HM Strecke angenommen. Hier die Ergebnisse für HM Reiner Dettbarn in 1,38,30 Stunden, Helmut Seelig in 1,49,29 Stunden, Hans Drescher in 1,52,10 Stunden und Ute Meiser bei ihrem ersten HM in 2,20,55 Stunden. Auf der 11 km Strecke waren Jörg Poos in 59,12 Minuten, Kirsten Henniger in 1,04,36 Stunden, Gisela Wenske in 1,08,49 Stunden und Bärbel Berghaus in 1,09,56 Stunden unterwegs.

Der Nürburgring mit seinen 24 km war das Ziel von Lars Deinert. Auf der schwierigen Strecke mit seinem vielen Steigungen lief Lars in 1,50,31 Stunden durch das Ziel. Der erste Sonntag im September ist für die SLC Langlaufgruppe auch Zöpfchenlauf. 17 Teilnehmer hatten sich hier für den Halbmarathon gemeldet. Für einen guten Zweck, nämlich Licht für die Trasse, gingen um 10,00 Uhr über 250 Läufer auf die Strecke. Für uns war es ein Pflichtlauf, denn auch wir können in der dunklen Jahreszeit hier trainieren.

Den Münster Marathon hatten sich vier Teilnehmer vorgenommen, wobei für Kirsten und Beate dieser Lauf zur Premiere werden sollte. Bei den hochsommerlichen Temperaturen war dann Ausdauer und Kondition gefragt, aber auch eine kühlende Dusche. Begleitet wurden die beiden von Michael Zachan und Hans Drescher. Eine gute Stimmung an der Strecke ließ alle Strapazen vergessen. So schafften Kirsten Henniger die Marathonstrecke in 4,17,49 Stunden und Beate Seifert in 4,18.25 Stunden. Michael Zachan lief ebenfalls in 4,18,29 Stunden gefolgt von Hans Drescher in 4,18,32 Stunden über die Ziellinie.

Für einen guten Zweck der Kinderklinik in Köln liefen die 15 km Jörg Poos in 1,18,40 Stunden, Gabriele Gregorin in 1,21,24 Stunden und Heinz Miletitsch in 1,29,31 Stunden. Eine Woche nach ihrem ersten Marathon lief Kirsten Henniger in Hilden die 10 km. Nur zum Auslaufen. Eine Zeit von 54,30 Minuten stand am Ende zu Buche. Reiner Dettbarn stand am Start beim Chur Ultra Lauf. 74,4 km und über 1700 HM waren zu bewältigen. Eine sehr gute Zeit,7,12,45 Stunden und der 6. Platz waren der Lohn. Kirsten Henniger lief einen weiteren 10 km Lauf am Fühlinger See. 56,19 Minuten benötigte Kirsten für diese Strecke. Der Marathon in Bertlich war das Ziel von Lars Deinet. Der Lauf fand auf flacher Strecke statt und so erreichte Lars auch eine gute Zeit von 3,32,42 Stunden. Ein Nightrun Lauf fand am letzten Wochenende im September in Köln statt. Organisation und Durchführung erfolgte von Energizer-Wilkinson. Der Nachtlauf über 5 und 10 km fand großes Interesse. Imposant war das Lichtermeer der teilnehmenden Läufer. Die Laufgruppe Wilkinson sowie Teilnehmer der SLC Langlaufgruppe waren hier ebenfalls am Start.

Hans-Jürgen Reuter

Zurück