Wettkampfteilnahme der Langlaufgruppe vom 01.04. - 30.06.2012

Am 14.04. war es so weit. Die Langlaufgruppe veranstaltete den 1. Einhundert Kilometerlauf "Rund um Solingen". Zwei Runden zu je fünfzig Kilometer waren zu bewältigen. Neben doch vielen Meldungen nahmen auch Teilnehmer der Langlaufgruppe an diesem schönen Lauf teil. Dieser Lauf galt als Freundschaftslauf und sollte in der Gruppe gelaufen werden. Die 100 km liefen Reiner Dettbarn und Hans Reuter, Hans Drescher musste den Lauf wegen Verletzung nach 72 Km beenden. Die 50 Kilometer schafften Hubert Blankenhagen, Angelika Oberhäuser, Helmut Seelig und Jens Albrecht. Gisela Wenske lief Ihren ersten Ultra Lauf über 50 Kilometer. Michael Zachan lief vor seinem Einsatz als Helfer noch 26 km mit. Es war eine sehr schöne Veranstaltung. Ein Dank sei auch an dieser Stelle allen Helfern welche bis zu 14 Stunden im Einsatz waren.

Am gleichen Tag nahmen 3 SLC"ler an einem Duathlon in Eschweiler teil. Eingeteilt war die Streckein 5,4 km Laufen, 21 km Radfahren und 3,6 km Laufen. Katja Schäfer und Susann Guntermann kamen gemeinsam in 1,46,22 Stunden ins Ziel. Silvia Schütz schaffte die Strecke in 1,49,30 Stunden und kam in ihrer Ak auf Rang 1.

'

Einen Landschafts-Marathon von Königsstein nach Dresden lief Hans Drescher. Den Zieleinlauf nach 5,17,28 Stunden genoss Hans nach den hohen sommerlichen Temperaturen Jeweils zehn Kilometerliefen Gisela Wenske in Düsseldorf und Lars Deinert im hohen Norden. Für Gisela blieb die Zeit bei 54,32 Minuten stehen, während Lars 42,04 min für diese Strecke benötigte.

Und wieder ein Marathon mit SLC Beteiligung. Diesmal war Düsseldorf als Austragungsort vorgesehen. Gut vorbereitet gingen die Marathonis an den Start und so konnten auch einige persönliche Bestzeiten auf der Marathonstrecke erzielt werden. Persönliche Bestzeiten erzielten Lars Deinet in 3,26,28 h gefolgt von Michael Zachan in 3,55,33 h und Sabine Moseke in 4,20,20 h. Weitere Teilnehmer waren Helmut Seelig in 3,55,32 h, Gabriele Gregor in 4,07,52 h und Wolfgang Schnitzker in 4,30,23 h. Natürlich darf zwischendurch kein Ultralauf Fehlen. Den Anfang machte Reiner Dettbarn bei dem zwei Tage Lauf in Erftstadt über 109 km. Der Hunsrück Ultralauf war als Trail Lauf ausgewiesen. Die 128 km mit sehr vielen Steigungen nahmen Hans Drescher und Reiner Dettbarn auf sich. Reiner konnte sich als Finisher eintragen, während Hans wegen Verletzung das Rennen nach 50 Km aufgeben musste. Auch beim Marathon in Duisburg waren keine optimalen Bedingungen gegeben. Die Sonne schien auf die Marathonis und alle hatten hiermit zu kämpfen. Das Tempo passte sich den hohen Temperaturen an. Helmut Seelig kam in 4,35,04 Stunden ins Ziel, gefolgt von Jans Albrecht in 4,47,15 h. Wolfgang Schnitzker musste entsprechend den Temperaturen das Rennen vorzeitig aufgeben.

Der Halbmarathon in Leverkusen zieht wie jedes Jahr viele Läufer an. Hier war auch der SLC und die Wilkinson Gruppe stark vertreten. Einen beachtlichen 3 Platz bei den Staffelwettbewerben lief die SLC Wilkinsonstaffel. Mit der Zeit von 1,38.56 h erreichte sie das Ziel. Hier die weiteren Ergebnisse nach Zieleinlauf: Lars Deinet 1,31,57 h, Michael Zachan in 1,36,28 h, M. Maus in 1,39,36 h, Ingo Pätzold in 1,40,55 h, Hans Drescher in 1,42,54 h, Hubert Blankenhagen in 1,51,51 h, Kirsten Henniger in 1,51,52 h, Beate Seifert in 2,05,31 h und Anja Becella in 2,17,35 h.

Der Klingenlauf rund um den Südpark mit seiner 1 km Runde kommt bei den SLC Langläufern nicht an. Lediglich Jörg Poos ging auf die 5 und 10 km Strecke und erreichte hier eine Zeit von 25,08 min auf der 5 km Strecke und 50,15 min auf der 10 Km Strecke. Jens Möller von der Gruppe Wilkinson schaffte hier die 10 km Strecke in 45,37 min. Noch einmal einen Ultralauf auf den Höhen des Bergischen Landes liefen Helmut Seelig und Reiner Dettbarn. 65 km mit sehr vielen Steigungen mussten überwunden werden. Nicht immer war die Strecke ausgeschildert, viele Umwege waren die Folge.

Hans-Jürgen Reuter

Zurück