Wettkampfteilnahme der Langlaufgruppe vom 01.01. - 31.03.2010

Langläufer des SLC eröffnen die Laufsaison 2010

Langlauf_IMG_0137Langlauf_IMG_0141

Köln Porz Winterlaufserie

24.01.2010

Einen sportlichen Einstieg in die Laufsaison 2010 bot der GSV Porz. Es war der erste Lauf der Winterserie über 10 km. Hans Drescher überquerte nach 46,30 Minutendie Ziellinie. Dies war bei großer Beteiligung Rang 23 in seiner AK.

07.02.2010

Der zweite Lauf der Winterlaufserie ging über 15 km. Die Uhr blieb hier bei 1,11,32 Stundenstehen .

21.02.2010

Nach dem 3. Lauf konnte Hans wieder einen Mittelplatz belegen Der HM wurde in 1,48,01 Stundengeschafft. Nach Addition aller 3 Lauf Zeiten kam Hans in 3,46,03 Stunden in seiner Ak auf Rang 10.

Duisburg Winterlaufserie

06.02.2010

Gabriele Gregor und Angelika Oberhäuser konnten sich unter den gestarteten 825 Läuferinnen im Vorderfeld behaupten. Bei guten äußeren Bedingungen lief Gabriele die 10 km in 47,05 Minuten und erreichte Rang 6 in ihrer Ak. Knapp dahinter lief Angelika in 47,08 Minuten durch das Ziel und kam auf Rang 2 in ihrer AK.

06.03.2010

Auf der 15 Km Strecke waren wieder unterwegs Gabriele Gregor in 1,12,45 Stunden und Angelika Oberhäuser in 1,14,19 Stunden

27.03.2010

Beim letzten Lauf der Winterserie sollte die gute Ausgangsposition in den AK gehalten werden. So kam Angelika beim HM in 1,42,29 Stunden ins Ziel und schaffte in der AK Rang 21 in der Gesamtzeit von 3,43,49 Stunden. Gabriele lief trotz Verletzung den HM und schaffte Rang6 der AK W45 im der Gasammtzeit von 3,43,37 Stunden.

Rund um das Bayerkreuz

07.03.2010

Ein starkes Teilnehmerfeld war in Leverkusen am Start. Gerhard Sagasser lief die 10 km in der Zeit von 38,48 Minuten. Ebenfalls am Start Alexa von Saucken in der Zeit von 45,01 Minuten und Rang 11 in ihrer Ak.

Erftstadt

14.03.2010

Zur Vorbereitung auf den Marathon sollte der HM Lauf in Erftstadt sein. Leider waren bei diesem Lauf doch einige Organisatorische Schwierigkeiten aufgetreten, so das keine korekte Zeiterfassung möglich war, sowie einige Finisher nicht in der Ergebnisliste erscheinen.

Hier die vorliegenden Zeiten Jürgen Friedberger in 2,06,55 Stundenb, gefolgt von Andrea Friedberger in 2,08,3 Stunden, Katja Schäfer in 2,08,20 Stunden, Susanne Gunternann in 2,10,59 Stunden und Silvia Schütz in 2,12,05 Stunden.

Premiere beim Marathon in Barcelona

07.03.2010

Ihr Debüt im Marathon gab Claudia Wilbüer vom SLC in Barcelona. Das große Starterfeld, die gute Organisation, sowie die Anteilnahme der Zuschauer ließen diesen Lauf zu einem Erlebnis werden. Die Trainingsvorbereitungen für ihren ersten Marathon waren bedingt durch den harten Winter nicht optimal.

Trotz allem war sie mit dem Lauf zufrieden. Ihr Ziel hieß zunächst ankommen. Doch der Blick auf die Uhr zeigte, dass eine Zeit unter 5 Stunden möglich ist. Claudia erhöhte darauf hin das Tempo und konnte so die Ziellinie in 4,46,22 Stunden überschreiten. Dieser Lauf war für sie ein gelungener Einstieg auf der Marathon Strecke

Neandertal Lauf in Erkrath

21.03.2010

Zu dem 1/3 Marathon in Erkrath traten 3 Langläufer bei dem Neandertallauf an. Auf der schwierigen Strecke waren alle Läufer mit Ihrer Zeit doch zufrieden.

Hans Drescher in 1,07,29 Stunden gefolgt von Heinz Miletitsch in 1,13,06 Stunden und Andrea Oberhäuser in 1,13,17 Stunden. Hier reichte es wieder zu Platz 2 in der AK

SLC Langläufer unterwegs

27.03.2010

SLC Langläufer nahmen am Wochenende an verschiedenen Laufveranstaltungen teil. Den Königsforst Marathonlauf lief Hans Drescher in 4,01,30 Stunden. Auf dem Rundkurs, welcher 2 Mal umrundet werden musste, hier wurden die Läufer sehr gefordert.

Auf der Halbmarathon Strecke gingen gleich 8 Langläufer des SLC und der SLC Wilkinson Gruppe an den Start. Schnellster Läufer war Volker Drees in der guten Zeit von 1,28.15 Stunden. Mit dieser Zeit erreichte er als 24.Finisher das Ziel. Es folgten als weitere Finisher Heiko Haringer in 1,42,04 Stunden, Heinz Miletitschin 1,46,49 Stunden, Wolfgang Schnitzker in 1,49 Stunden, Gisela Wenske in 2,05,18 Stunden, Claudia Wilbuer in 2,05,21 Stunden, Hans Reuter in 2,05,22Stunden, als 2. in seiner Altersklasse und Sascha Flamminger in 2,07,29 Stunden.

Zurück