Die Duisburger Winterlaufserie war wieder eine Reise wert

Frauenpower der Langlaufgruppe (Foto: Michael Zachan)

Die Duisburger Winterlaufserie erfreut sich bei den Mitgliedern der Langlaufgruppe des SLC steigender Beliebtheit. Die schnelle, flache Laufstrecke, verbunden mit einer angenehmen, durch Wälder und Seen durchsetzten Landschaft im Süden von Duisburg entfaltet immer wieder ihren Reiz. Wie bei Winterlaufserien üblich waren in der großen Serie die 10 km, die 15 km und abschließend der Halbmarathon jeweils im mehr wöchentlichen Abstand zu bewältigen. Auch dieses Mal hatten wir wieder Glück mit dem Wetter. Das galt für alle drei Läufe.

Die absolute Spitze war wieder einmal unsere Angelika Oberhäuser. Nach absolvierten drei Läufen ging sie wieder einmal bei jedem Wettbewerb als erste ihrer Altersklasse durchs Ziel. Der Gesamtsieg war ihr naturgemäß nicht zu nehmen. Unsere Beate Seifert-Preuß wartete ebenfalls mit guten Leistungen auf und erreichte den 20. Gesamtplatz in der Altersklasse W55. Auch Kirsten Henniger konnte in ihrer Altersklasse (W45) mit einem Platz im Vorderfeld aufwarten. Sie erreichte der 28. Platz. Sabine Moseke konnte leider am 15 km Lauf nicht teilnehmen. Die beiden absolvierten Läufe sprechen aber wieder einmal für sich. In ihrer Altersklasse (W60) erreichte sie jeweils den 7. Platz!

Vorbildlich verhielten sich unsere beiden Männer, Wolfgang Schnitzker und Michael Zachan. Trotz der Wahrnehmung ihrer Hauptaufgabe, Schutz und Betreuung unserer Vorzeigemädels, wurden einzelne Strecken durch Sie absolviert. Beide waren gesundheitlich etwas beeinträchtigt, was sich auch in den Zeiten niederschlug. Immerhin bewältigte Michael die 10 km und 15 km mit Plätzen in den Dreißigern in seiner Altersklasse (M 55). Angesichts der hohen Zahl der Konkurrenten eine sehr gute Leistung.

Helmut Seelig

Zurück