Saisonabschlussfahrt nach Papenburg

UPDATE: Die Bilder sind jetzt in der Galerie

Die Erleuchtung blieb ebenfalls nicht aus:

Erleuchtung
Bild in hoher Qualität anzeigen

 

papenburg_2010

Ein kleiner ausgewählter Kreis von 30 Hochleistungssportlern und der Trainer suchten zum Saisonfinale das weltweit bekannte Stadion der LG-Papenburg-Aschendorf auf. Beim ausverkauften Flutlichtabendsportfest wurden wieder außergewöhnliche Leistungen vollbracht. Wie mit Trainer Detlef Steigerwald abgesprochen, holten Patrick "McLovin" Ludwig mit 27.600 mm, Martin "aka der Schnelle" Ullrich in 1171*10 ms, Kathrin "Jane" Schuster mit 2.060.000 ?m, Karina "aka Roadrunner" Mumot in 1262,21 Sekunden, Sven ,,aka" Meyer mit 36.600 mm und Thomas "Mark" Palka mit 11,21 * 10^3 ms sich die Meistertitel. Tim "aka die Eisenhand" Evertz erzielte einen neuen Vereinsrekord im Scheibenweitwurf. Der weitere Leichtathletentross präsentierte ebenfalls ungewöhnliche Leistungen in vielen abwechslungsreichen und erstaunlichen Disziplinen.

Aber nicht genug.

papenburg_2010_detlef

Am nächsten Tag wurden ebenfalls Grenzen überschritten, Höhen erklommen und Ängste besiegt. Im hohen Norden, in Deutschlands bewaldetsten Kletterpark hielten die Kletterfreaks des Solinger-LC Einzug. So wurde einen Nachmittag das sonst unberührte Reich der Vögel besucht und bilinguale Kontakte geknüpft.

Ebenfalls unsicher gemacht wurde das den meisten sehr vertraute Hössensportzentrum in Westerstede. Dort wurde ein kompletter Jugendherbergstrakt bezogen und mit ausreichend Musik beschallt. So war auch der Gemeinschaftsraum T2 zur Verfügung, wo sonst nur die schmerzlich vermissten Frauen eines befreundeten Vereins residieren. Bei der Verpflegung wurden ebenfalls keine Kosten und Mühen gescheut: 4 Kästen Getränke, unzählige PET-Flaschen, eine Kiste voller Süßigkeiten und 2000g Ritter-Sport-Schokolade.

Der Samstagabend wurde, wie es sich für Sportler versteht, mit Sport in Form von einem Spiel mit runden orangen Bällen verbracht. Der ,,Riple Tipel Nr. 14 mit 9 Tipeln" unter der Leitung von Pauline holte sich später bei gemeinsamen Partyspielen verdient ein weiß-getupftes Gesicht. Die weiteren Aktivitäten trugen ebenfalls zur, wie immer, guten Stimmung bei und rundeten das sowieso schon extraordinär gute Tagesprogramm, organisiert durch Cheftrainer Detlef Steigerwald, vielen Dank an dieser Stelle, ab und machten diese Exkursion des SLC zu einem weiteren Highlight in der Chronik des Solinger Leichtathletik Clup 1951 e.V..

Zurück