Newsarchiv - Erfolge & Presse 2014

Der City-Lauf bricht die nächsten Rekorde - Solinger Morgenpost vom 07.04.2014

Lokale Presse

Kompletter Artikel auf: www.rp-online.de

Bei den Jugend-Hallenmeisterschaften der Jugend U16 in Düsseldorf zeigten die SLC-Athleten gute Leistungen. Herausragend war indes die Leistung von Tim Schreckenberg über 800 m der Jugend M14. Trainer Detlef Steigerwald hatte bei der Meldezeit von 2:22 min. für Tim geblufft. (Bestleistung: 2:17 min.). Die starken Gegner hatten Tim somit mit Sicherheit nicht auf der Rechnung. Der Lauf begann für ein Meisterschaftsrennen untypisch sehr schnell. Tim hielt sich als Dritter geschickt im Windschatten. Etwas Sorgen machte sich der große Familienanhang in Runde 3, Tim ließ eine Lücke von 2-3 m auf die weiterhin auf das Tempo drückende Konkurrenten aus Rhede und Aachen zu. Anfang der letzten Runde schloss Tim aber die Lücke und ging taktisch klug auf der Gegengerade an seinen Gegnern vorbei, und verteidigte diesen Vorsprung bis ins Ziel. Mit hervorragenden 2:10,04 min verbesserte er seine Bestleistung um 7 sec. Mit dieser Zeit ist Tim in der Deutschen Hallenbestenliste der M14 ganz weit vorne zu finden.

Weiterlesen … Tim Schreckenberg mit Topleistung!

Solinger in Remscheid auf Medaillenjagd - Solinger Tageblatt vom 02.04.2014

Lokale Presse

Kompletter Artikel auf: www.solinger-tageblatt.de

Ein unerwarteter Titel - Solinger Tageblatt vom 24.03.2014

Lokale Presse

Kompletter Artikel auf: www.solinger-tageblatt.de

Westdeutsche10km-2014 Hochzufrieden kehrte ein kleines Aufgebot des SLC von den Westdeutschen 10 km- Meisterschaften aus dem westfälischen Salzkotten nach Solingen zurück.

Nach einer fast halbjährigen, nicht ganz freiwilligen, Wettkampfabstinenz zeigte Inga Hundeborn äußerst eindrucksvoll, dass sich ihre Leistungsentwicklung weiterhin rasant weiter entwickelt. In einem beeindruckenden Rennen distanzierte sie die keineswegs schwache Konkurrenz als erneute Westdeutsche Meisterin fast nach Belieben. Die Zweitplatzierte lag am Ende um exakt drei Minuten zurück. Die fast unglaubliche neue Bestmarke von 36:24 Minuten war ein erneuter großer Leistungssprung, der zuletzt die Steigerung von 38:39 auf 37:39 Minuten gebracht hatte und nun eine erneute Verbesserung um 1:15 Minuten mit sich brachte. Eigentlich war man im Vorfeld eher mit der Zielsetzung angetreten, die bisherige Bestleistung zu bestätigen und das Leistungsniveau zu stabilisieren. Mit dem Rennen in Salzkotten findet sich Inga nun in Regionen wieder, an die vorher bestenfalls in kühnen Träumen zu denken war.

Weiterlesen … Inga Hundeborn erneut auf Rekordkurs

Seite 13 von 16