Newsarchiv - Erfolge & Presse 2012

Zehnkampf

Es gibt Tage da überlegen sich Sprinter, Hochspringer und Werfer schon mal lustige Dinge. 2 Monate ist es her, da schaute ein Sprinter in die SLC Männer-Bestenliste und philosophierte über einen Vereinsrekord: ,,Zehnkampf Mannschaft, 15.077 Punkte? Das muss doch zu schaffen sein!". So machte sich der Tross aus Manuel Schröer, Moritz Haider, Patrick Ludwig, Thomas Palka, Tim Evertz und dem routinierten Zehnkämpfer Sven Meyer ans Training, um beim 18. Sparkassen Jedermann-Zehnkampf in Ahlen in der Profi-Riege anzutreten.

2 Monate später, am 08. September 2012 im Sportpark Nord in Ahlen stehen Sie nun am 100m-Start und fragen sich: ,,Warum mach ich das hier bloß? 2 Tage non-stop, 10 Disziplinen, eine Tortur...". Mit am Start ist auch Veteran Uwe Ludwig, der sich dank seiner Wettkampfroutine am Abend vorher überlegen konnte, noch kurzfristig anzutreten. Es fängt auch gar nicht so schlecht an. Vorhersage für das Wochenende: Strahlender Sonnenschein, warme Temperaturen, eine schönes Stadion. Den 100 Meter Lauf zu Anfang dürfen, weils so schön war, 3 Athleten direkt ein zweites Mal laufen. Nach dieser ersten Disziplin steht dann auch schon der Spitzenreiter fest, natürlich ein SLCler. Thomas Palka bekommt das strahlend gelbe Spitzenreiter-T-Shirt, passend zum guten Wetter. Dass sich daran bis zum Ende nichts ändern wird, ahnt er noch nicht.

Weiterlesen … Projekt Zehnkampf

Inga Hundeborn war nach der verletzungsbedingten Absage von Sam Auer die einzige SLC-Starterin bei den Kreisvergleichskämpfen im Aachener Waldstadion. Richtig optimistisch ging sie aber nicht an den Start, da die 800 m-Strecke inzwischen nur noch eine Nebenstrecke für die ansonsten lieber auf den längeren Distanzen antretende SLC-erin ist. So gab es in der Startliste auch ein halbes Dutzend Läuferinnen der U 18 mit schnelleren Saisonzeiten als Inga. Wegen einer ungünstigen Laufeinteilung mit insgesamt drei Zeitendläufen fand sie sich dann auch nur im zweiten Zeitendlauf wieder, was sich als großes Handicap erweisen sollte. Inga dominierte ihren Lauf souverän in neuer persönlicher Bestzeit von 2:19,40 Minuten von der Spitze weg. Im nominell schnellsten Zeitendlauf, in dem sie sicher besser aufgehoben gewesen wäre, gab es dann noch zwei schnellere Endzeiten, aber mit Platz drei im Gesamtergebnis lies Inga einige auf den 800 m deutlich stärker eingeschätzte Läuferinnen klar hinter sich und untermauerte ihr großes Leistungsspektrum auf den Mittel- und Langstrecken.

In den Mannschaftswertungen zeigte sich der Kreis Bergisches Land mit zwei zweiten und zwei dritten Plätzen einmal mehr als insgesamt stärkster LVN-Kreis. Das man aber ohne Klassensieg blieb, war ungewohnt für den erfolgsverwöhnten Bergischen Kreis. Dies lag in erster Linie an vielen Absagen nominierter Athleten im Vorfeld und am Missgeschick der Sprintstaffel der U 18-Mädchen, die ihren Lauf zwar gewann, dabei aber die letzte Wechselmarke überlief. Dies kostete auch den Gesamtsieg, über den sich so der überraschend stark auftrumpfende Kreis Heinsberg freuen konnte.

Volker Treppel

Weiterlesen … ... und noch eine Bestzeit für Inga Hundeborn

inga-lvn-10kmWer sagt eigentlich, dass man eine glänzende Form nicht auch über eine volle Wettkampfsaison halten kann? Das, was selbst vielen Top-Athleten oft Schwierigkeiten bereitet, scheint für Inga Hundeborn kein Problem zu sein.

Bei den Nordrhein-10 km-Meisterschaften, die im Rahmen des Düsseldorfer Kö- Laufes ausgetragen wurden, konnte das SLC-Lauftalent einmal mehr ihre große Klasse unter Beweis stellen. Auch Tanja Krämer und Karina Mumot konnten im Top- Lauf, in dem auch einige Asse aus Kenia für internationale Klasse sorgten, durchaus überzeugende Leistungen abliefern.

Weiterlesen … Starker Sport und Nordrhein-Titel für Inga Hundeborn auf der Kö

b - Solinger Morgenpost vom 03.09.2012

Lokale Presse

Kompletter Artikel auf: www.rp-online.de

Seite 5 von 19