Zum Saisonhöhepunkt topfit

Bei den Nordrhein-Schülermeisterschaften in Aachen, belegte die 4 x 100 m Sprintstaffel der StG Solingen, mit neuer Bestzeit von 51,34 sec. einen ausgezeichneten 5.Platz.

Mit Sandra Piepenbrink, Rhaksmey Kreng, Pauline Buchmann und Jorunn Becker bestand die Staffel nur aus SLC Mädchen.

Einen guten 10. Platz belegte Rhaksmey Kreng bei den Schülerinnen W14 über 100 Meter. Dabei sprintete sie zweimal persönliche Bestzeiten, im Vorlauf 13,27 sec. und im Endlauf 13,19 sec. Noch schneller lief im Vorlauf der gleichen Klasse Pauline Buchmann. Mit Bestzeit von 13,10 sec. kam sie als 7. schnellste in die Finals. Aufgrund eines Stechen im Knie während der Startphase war eine mögliche Verbesserung ihrer Vorlaufzeit im Endlauf nicht mehr möglich. Jorunn Becker in der W14 mit 13,73 sec. über 100 m und Sandra Piepenbrink in der Klasse W15 mit 13,43 über die selbe Strecke rundeten die guten Sprintergebnisse ab.

Eine neue persönliche Bestleistung in 13,21 sec. erzielte Carolin Hellmich in der W15 über 80 m Hürden. Nur 3 Hundertstel fehlten ihr zum erreichen der Endläufe.

Lennert Danielmeier und Sebastian Schlemper übersprangen in der Klasse der 15-jährigen Schüler im Hochsprung 1,67 m. Damit sicherten sie sich die Plätze 8 ( Lennert ) und 9 ( Sebastian ).

Eine Topzeit (inoffiziel 2:20 min.) und ein dritter Rang wäre die Ausbeute für Inga Hundeborn im 800 m Lauf der Schülerinnen W14 gewesen, wenn ihr nicht ein folgenschweres Missgeschick passiert wäre. Die ersten 100 m mussten die Läuferinnen in Bahnen zurücklegen. Erst nach einer markierten Linie auf der Bahn durften die Läuferinnen auf die Innenbahn einbiegen. Inga bog leider als Führende deutlich zu früh nach innen ab, die Folge war die Disqualifikation nach dem Lauf. Fazit: Dieser Fehler wird Inga bestimmt nicht noch mal passieren und sie weiß, das sie mit ihrer Form und einer besseren Renntaktik unter 2.20 min über 800 m laufen kann.

Schade, das Sebastian Schüttler (M15 1000 m) und Tim Evertz (M14 , Kugel, Diskus u. Speer) wegen grippaler Infekte nicht an den Meisterschaften teilnehmen konnten.

Zurück