Überragende SLC-Bilanz beim Gänseliesellauf in Monheim

Ein großes Aufgebot von 10 Läufern und Läuferinnen testete beim Monheimer Gänseliesellauf die Form für den am 15. Juni anstehenden Klingenlauf.

Die Erfolgsbilanz mit fast ausschließlich Plätzen auf dem Siegertreppchen konnte sich am Ende sehen lassen. Dabei gab es bei einigen der unerfahreneren SLC-Starter zunächst eher betrübte Gesichter, weil aus der vorgenommenen persönlichen Bestzeit nichts geworden war. Zufriedener waren da schon die erfahreneren SLC-Starter. Sie wussten von Vornherein, dass Strecke und vor allem die hochsommerlichen Temperaturen keine idealen Rahmenbedingungen für Bestzeiten darstellten.

Über 5 km gab es zwei SLC-Klassensiege und vier zweite Plätze. Miriam Schulz setzte sich in der W 14 in 22:14 Minuten durch. Henriette Melchior (W 13/22:17 Min.) und Katharina Steffens (W 12/27:57 Min.) wurden Zweite in ihren Altersklassen. Ebenfalls Zweiter wurde Björn Klemz in der M 40 (19:46 Min.).

Gleich einen SLC-Doppelsieg gab es in der M 50, wo David Schott (19:32 Min.) vor Uwe Steffens (20:54 Min.) gewann. Uwe setzte sich damit etwas überraschend auch in der internen Wertung der Familie Steffens durch, denn Sohn Dominik kam als Vierter der U 18 in 21:44 Min. nicht wie erhofft zurecht.

Erfolgreiches SLC-Trio über 10 km

Für einen weiteren SLC-Erfolg sorgte Dirk Voigt-Krämer als Sieger über 10 km der M 45 in 38:29 Minuten. Nach nur wenigen Trainingseinheiten zeigte Awet Mignan als Zweiter der Männer-Hauptklasse in 38:53 Minuten, dass er schon bald zu einem neuen Leistungsträger des SLC aufsteigen könnte.   Moritz Melcher kam hier in 40:58 Minuten auf dem fünften Platz ins Ziel.

Volker Treppel

Zurück