Trotz schlechter Ausgangssituation gut geschlagen

Manchmal können auch in der Leichtathletik nackte Platzierungen und Zeiten über das täuschen, was ein Athlet oder eine Athletin bei einem Wettkampf geleistet hat. Zu dieser Kategorie Rennen gehörte das Abschneiden von Inga Hundeborn bei den Nordrhein-Crosslaufmeisterschaften in Troisdorf. Am Ende stand für Inga bei Ihrem Meisterschaftsdebüt in der Klasse U 18 auf einer bergigen 3300 m langen Strecke ein siebenter Platz in 12:02 Minuten zu Buche. Das, was sich auf den ersten Blick angesichts der zuletzt sehr guten Wettkampf- und Trainingsleistungen vielleicht schon als kleine Enttäuschung liest, taugte angesichts der Begleitumstände aber für ein dennoch sehr positives Fazit.

Ausgerechnet in den letzten Tagen vor dem Rennen wurde bei Inga eine akute Lactose-Intoleranz diagnostiziert, die zu einer radikalen Ernährungsumstellung weg von Milchprodukten führte. Inwieweit dies dann zu einigen unangenehmen Nebenerscheinungen, vor allem Schlafstörungen im Vorfeld des Rennens führte, müssen weitere Untersuchungen in den nächsten Tagen zeigen. Übergroße Nervosität war jedenfalls nicht der Grund, der dem SLC-Talent den Schlaf raubte. In dieser Hinsicht ist sie inzwischen sehr stabil, wie auch die sportliche Einstellung absolut stimmt.

Diese Stabilität und eine für ihr Alter bereits sehr professionelle Einstellung führten bei Inga dann auch dazu, dass sie trotz dieser ungünstigen Vorzeichen im Wettkampf antrat. Obwohl nicht in optimaler Verfassung am Start, kämpfte Inga sich gegen eine hochkarätige Konkurrenz tapfer durch. Der siebente Platz muss unter diesen Vorzeichen als großer Erfolg angesehen werden.

Welch ein Klassefeld bei der weiblichen Jugend B in Troisdorf am Start war, zeigt ein Vergleich mit dem Frauenfeld. Noch die 15. im Rennen der weiblichen Jugend B wäre bei den Frauen und Seniorinnen, die die gleiche Distanz zurückzulegen hatten, als Siegerin durchs Ziel gelaufen. Eine solche Leistungsrelation einer Nachwuchsklasse zur Hauptklasse in einer Meisterschaftsveranstaltung hat es vermutlich auch noch nie gegeben.

Der ebenfalls gemeldete Casimir Carl startete in Troisdorf nicht (Eisenmangel/Trainingsrückstand).

Inga im NRW-Team für den DLV-Cross-Cup

Inga Hundborn wurde für das kommende Wochenende in das NRW-Team für die DLV-Cross-Challenge in Neukirchen nominiert. Bei dieser zum DLV-Cross-Cup zählenden Veranstaltung treten Auswahlteams der DLV-Landesverbände und einiger Nachbarländer gegeneinander an, wenn man so will, also ein großer nationaler Vergleich mit internationaler Konkurrenz auf der Crossstrecke. Bei unveränderten gesundheitlichen Vorzeichen muss Inga diese Veranstaltung aber möglicherweise auslassen.

Volker Treppel

Zurück