Top-Sprintzeiten bei den Nordrhein-Schülerhallenmeisterschaften

Bei den Nodrhein-Schüler-Hallenmeisterschaften in Leverkusen war Trainer Detlef Steigerwald mit seinen Athleten sehr zufrieden, so zeigten sich die SLC-Sprinter/innen in einer bestechenden Form.
Pauline Buchmann erzielte in der W15 über 60 m in 8,00 sec. eine Topzeit und wurde damit Vizemeisterin. Nicht weit dahinter sprintete Raksmey Kreng in 8,16 sec. in einem ausgeglichenen 60 m Finale auf den 7. Platz.
Pauline zeigte sich zudem über 60 m Hürden stark verbessert, der Anlauf zur ersten Hürde passte. Mit 9,50 sec. zog sie in den 2. Zeitendlauf ein, in dem sie sich erneut steigerte und diesen in sehr guten 9,29 sec. gewann. Das bedeutet für sie eine Steigerung der persönlichen Bestleistung um 6,8 Zehntel.


Pauline und Rhaksmey waren mit Leah Dams und der Wuppertalerin Juliet Abayomi auch in der erfolgreichen 4 x 200 m Staffel der Startgemeinschaft Solingen / Wuppertal im Einsatz. Mit 1:50,37 sec. verbesserten sie ihre Bestmarke um 2 sec. und belegten Platz 5.
Jorunn Becker (W15 , 60 m VL 8,69 sec. ) und Nathalie Smyczek (W14, 60 m VL 8,70 sec.) belegten mit den Wuppertalerinnen Sarah von Lehn und Naomi Göbel in guten 1:54,15 einen 13. Platz.

In der Altersklasse M14 errang Sam Auer mit 1,62 m im Hochsprung die Bronzemedaille. Zwei sechste Plätze erzielte er mit 5.15 m im Weitsprung und mit einer persönlichen Bestleistung über 60 m in 7,81 sec.
Jonas Schulz sprintete im 60 m Vorlauf der selben Klasse 8,45 sec. Im älteren Jahrgang kamen über 60 m Moritz Jung in 8,22 sec. und Tim Evertz in 8,32 sec. nahe an ihre Bestleistungen. Im Kugelstoß verfehlte Tim Evertz seine Bestleistung nur um 12 cm und kam mit 11,93 m auf Platz 12.
Beide liefen mit den Wuppertalern Jan Rhode und Sergen Lermi in der 4 x 200 m Staffel der Startgemeinschaft Solingen / Wuppertal in guten 1:44,61 sec. auf einen etwas überraschenden 3. Platz.

Detlef Steigerwald

Zurück