Top Leistung bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Dortmund

Am vergangenen Wochenende fanden in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle die Deutschen Meisterschaften der U20 Jugend statt. Aus den Reihen des SLC hatten sich Sam Auer über 60m und die 4x200m Staffel in der Besetzung Sam, Julian Klink, Maximilian Kremser und der 800m Spezialist Tim Schreckenberg qualifiziert.

Im Vorfeld wurde jedoch klar, dass Sam aufgrund einer  Oberschenkelverletzung nicht starten kann. Der Start von Julian war ebenfalls gefährdet, da er sich bei den Westdeutschen Meisterschaften in Leverkusen vor drei Wochen eine leichte Oberschenkelverletzung zugezogen hat. Am Samstagmorgen reisten daher Alexander Rupprecht und Julian Nachtigall mit nach Dortmund, um in letzter Minute vor Ort zu entscheiden, wer die Farben des SLC vertreten kann. Nach einem letzten Belastungstest war klar, dass Julian K. seine Oberschenkelverletzung inzwischen überwunden hatte und ein Start nicht gefährdet war. Sam übernahm in Dortmund die Rolle des Betreuers und Julian N. unterstützte die Mannschaft, indem er sich mit den vier Staffelläufern aufwärmte und bis zum Aufruf in den Callroom als Ersatzläufer zur Verfügung stand.

So ging die Staffel mit etwas gedämpften Erwartungen in den 7. von 11.! Vorläufen, wollte sich aber so teuer wie möglich verkaufen. Alexander schlug sich als Startläufer sehr gut und übergab an zweiter Position liegend auf Julian K. Julian verteidigte den zweiten Platz und wechselte auf Maximilian, der den Abstand auf Platz 3 sogar noch etwas vergrößern konnte. Schlussläufer Tim lief ein couragiertes Rennen und ließ sich hinter der Staffel des SV Halle e.V. den zweiten Platz nicht mehr nehmen. Die Uhr blieb trotz der nicht ganz geglückten Wechsel bei 1:33,93 min stehen!

Was für eine tolle Zeit - nur 11 Hundertstel über der Qualifikationszeit middm dem Startläufer Sam. Im Gesamtergebnis belegte der SLC damit einen ausgezeichneten 22. Platz.

Bei einem Start von Sam wäre eine Platzierung unter die Top 10 der besten deutschen U20 Staffeln in greifbare Nähe gerückt.

Für die Zukunft verspricht die Staffel einiges, zumal alle vier Läufer im nächsten Jahr erneut in der U20 startberechtigt sind und Julian Nachtigall perspektivisch ebenfalls in die Staffel rücken kann.

Joachim Kremser

Zurück