Tim Schreckenberg mit Topleistung!

Bei den Jugend-Hallenmeisterschaften der Jugend U16 in Düsseldorf zeigten die SLC-Athleten gute Leistungen. Herausragend war indes die Leistung von Tim Schreckenberg über 800 m der Jugend M14. Trainer Detlef Steigerwald hatte bei der Meldezeit von 2:22 min. für Tim geblufft. (Bestleistung: 2:17 min.). Die starken Gegner hatten Tim somit mit Sicherheit nicht auf der Rechnung. Der Lauf begann für ein Meisterschaftsrennen untypisch sehr schnell. Tim hielt sich als Dritter geschickt im Windschatten. Etwas Sorgen machte sich der große Familienanhang in Runde 3, Tim ließ eine Lücke von 2-3 m auf die weiterhin auf das Tempo drückende Konkurrenten aus Rhede und Aachen zu. Anfang der letzten Runde schloss Tim aber die Lücke und ging taktisch klug auf der Gegengerade an seinen Gegnern vorbei, und verteidigte diesen Vorsprung bis ins Ziel. Mit hervorragenden 2:10,04 min verbesserte er seine Bestleistung um 7 sec. Mit dieser Zeit ist Tim in der Deutschen Hallenbestenliste der M14 ganz weit vorne zu finden.

In guter Form präsentierten sich auch die SLC-Sprinter. Julian Klink (M15) stellte gleich im siegreichen Vorlauf über 60 m mit 7,73 sec. eine Bestleistung auf. Im Finale toppte er als starker 4. in guten 7,63 sec. diese Zeit. Im C-Endlauf blieb Maximilian Kremser in der M14 mit 8,28 sec. nur hauchdünn unter seiner Bestleistung. Im Vorlauf war Maximilian mit 8,25 sec. etwas schneller. Julian Nachtigall steigerte seine persönliche Bestleistung im Vorlauf auf 8,47 sec.

Im Kugelstoßen der M15 steigerte sich Julian Klink als 7. auf gute 12,20 m. Im Hochsprungwettkampf der M14 hatte Maximilian Kremser die 200 m aus dem Staffellauf noch in den Beinen, er konnte sich dennoch als 5. mit übersprungenen 1,59 m gut in Szene setzen.

Die 4 x 200 m Staffel der StG Solingen/Wuppertal, in reiner SLC Besetzung, steigerte ihre Saisonbestleistung um fast 2 Sekunden auf tolle 1:43,97 min. Im siegreichen vierten Zeitendlauf liefen Julian Klink, Maximilian Kremser, Julian Nachtigall und Oliver Braubach.

Detlef Steigerwald

Zurück