SLC-Schülerinnen mit ADS-Team im NRW-Landesfinale

Am kommenden Dienstag steht die August-Dicke-Schule in der Wettkampfklasse III im Landesfinale von ,,Jugend trainiert für Olympia" in Rhede. Bei den Solinger Stadtmeisterschaften auf der Herbert-Schade-Sportanlage bestand das ADS-Team mit einer Ausnahme ausschließlich aus SLC-Schülerinnen. Für die herausragende Einzelpunktzahl sorgte dabei Inga Hundeborn mit einer deutlichen Steigerung ihrer 800 m-Bestzeit auf 2:24,5 Minuten. Alina Braubach zeigte hier als Zweite in 2:43,1 Minuten Mut zum Tempolauf und beachtliches Talent für die Mittelstrecke. Schnellste Sprinterin auf der ungewohnten 75 m-Sprintstrecke war Rhaksmey Kreng in 9,9 Sek. vor Sandra Piepenbrink (10,0 Sek.). Rhaksmey setzte sich auch im Weitsprung mit 4,66 m vor Carolin Hellmich (4,52 m) durch. Carolin teilte sich dafür den Hochsprungsieg mit Alina Steigerwald (1,36 m). Gute 39,4 Sekunden liefen Sandra Piepenbrink, Carolin Hellmich, Alina Steigerwald und Rhaksmey Kreng in der Sprintstaffel über 4 x 75 m-Staffel.

Das männliche Team der ADS schaffte den Sprung ins Landesfinale nicht, obwohl sich auch hier einige SLC-Athleten glänzend in Szene setzen konnten. So zeigte Sebastian Schüttler einen überlegenen Start-Ziel-Sieg über 1000 m mit einer Steigerung auf 2:52,1 Min. Der kleine Schönheitsfehler: Die Norm für die Westdeutschen Schülermeisterschafen verfehlte er um die Winzigkeit von 4 Hundertstelsekunden. Bei den Nordrhein-Meisterschaften am 11.07. in Aachen soll die Quali für die ,,Westdeutschen" aber endgültig fallen. Einen SLC-Doppelsieg gab es im Hochsprung durch Lennart Danielmeier mit starken 1,66 m vor Sebastian Schlemper (1,61 m). Lennart hat damit die Norm für die Westdeutschen Schülermeisterschaften (1,65 m) bereits erfüllt.

Zurück