SLC-Nachwuchs mit Traumstart in die Saison 2010

Gleich mit ihrem Einstieg in die Kreismeisterschaftssaison 2010 trumpfte der SLC-Nachwuchs mit einer Bilanz auf, die bereits die Ausbeute der kompletten Saison 2009 in den Schatten stellte.

Bei den Bergischen Meisterschaften der Schüler/innen A und B und auf den Langstrecken der Jugend A und B in Remscheid gingen gleich fünf Kreismeistertitel, neun Vizemeisterschaften und acht dritte Plätze auf das Konto eines starken SLC-Aufgebotes. Nicht weniger als neun erfüllte Qualifikationsnormen für die Nordrhein-Schüler-Meisterschaften und zahlreiche weitere Finalplatzierungen und persönliche Bestleistungen rundeten ein auf breiter Front gelungenes Wochenende für den SLC ab.

An gleich drei Titeln war Sam Auer (M 13) beteiligt. Er holte sich in 10,16 Sek. (VL 10,14) überlegen den Titel im 75 m-Sprint und gewann auch im Weitsprung mit 5,10 m. Gemeinsam mit Casimir Carl, Jonas Schulz und Tim Tollewski setzte er sich auch über 4 x 75 m in 40,71 Sek. gegen die sehr starke Konkurrenz durch. Über 60 m-Hürden gelang Sam in 10,28 Sek. noch ein zweiter Platz. Zwei dritte Plätze erreichte Casimir Carl in 3:16,88 Min. über 1000 m und mit 8,92 Sekunden im Kugelstoßen.

Julius Buchmann (M 12) lief über 60 m-Hürden in 11,67 Sek. zu einem im Vorfeld nicht unbedingt erwarteten Titelgewinn. Tim Tollewski verpasste in der gleichen Altersklasse als Zweiter des Hochsprungs mit 1,35 m den Titel nur aufgrund eines Mehrversuchs gegenüber dem höhengleichen Sieger.

Inga Hundeborn (W 14) steuerte als 800 m-Siegerin den fünften SLC-Titel bei. Bei ihrem Sieg in 2:28,45 Minuten fing sie die schon weit enteilte Kreis-Hallenmeisterin Alexandra Lins aus Ratingen im Finish noch ab. Ihre bisherige persönliche Bestzeit verbesserte Inga dabei gleich um 11 Sekunden.

Gleich dreimal auf dem Siegertreppchen der drei Erstplatzierten stand Melinda Jaspert (W 12). Als Vizemeisterin über 75 m wiederholte sie im Finale in 10,67 Sekunden ihre im Vorlauf erreichte Bestleistung von 10,66 Sekunden fast auf die Hundertstelsekunde. Platz drei stand für sie am Ende im Weitsprung-Finale mit 4,62 m zu Buche. In der 4 x 75m-Staffel stand sie mit Katharina Zube, Lena Berghaus und Nathalie Smyczek in dem Quartett, das in 41,19 Sekunden ebenfalls Dritter wurde.

Jeweils Neuland in ihren Disziplinen betraten Lena Berghaus und Isabel Hellmich. Lena wurde dabei ebenso Zweite im Speerwurf mit 14,55 m der W 12 wie Isabel Hellmich bei ihrem ersten 3000 m-Rennen in 12:16,54 Min. bei der weiblichen Jugend B.

Die Plätze zwei und drei im Hochsprung der M 15, höhengleich mit jeweils 1,64 m, gingen an Lennart Danielmeier und Sebastian Schlemper.

Ein beachtliches Triple gelang Tim Evertz in den Wurfdisziplinen der Klasse M 14. Im Diskuswurf (28,58 m) und im Speerwurf (36,67 m) wurde er jeweils Vizemeister und im Kugelstoßen (9,59 m) Dritter.

Stark präsentierten sich auch die Mädchen der Schülerinnen A. Die Sprintstaffel mit Sandra Piepenbrink, Rhaksmey Kreng, Pauline Buchmann und Jorunn Becker lief über 4 x 100 m auf Platz drei in 52,32 Sekunden vor. Auch im 100 m-Einzelrennen der W 15 landete mit Sandra Piepenbrink in 13,42 Sekunden eine SLC-Athletin auf Platz drei.

Ein Kunststück besonderer Art gelang Rhaksmey Kreng im Weitsprung der W 14. Mit 4,48 m stieg sie in den Wettkampf ein, verbesserte sich dann jedoch mit jedem ihrer weiteren Versuche, um am Ende mit 4,89 m noch Dritte zu werden. Der kleine Wermutstropfen: Die Qualifikation zu den Nordrhein-Meisterschaften verpasste sie hier um die Winzigkeit von einem Zentimeter.

Dennoch gehörte sie zum Kreis der SLC-er, die sich in Remscheid für die Nordrhein-Schülermeisterschaften qualifizierten. Es sind dies:
Lennart Danielmeier und Sebastian Schlemper (Hochsprung M 15), Tim Evertz (Diskus- und Speerwurf der M 14), die 100 m-Sprinterinnen Sandra Piepenbrink (W 15), Pauline Buchmann (13,34 Sek.) und Rhaksmey Kreng (13,43 Sek.) sowie Inga Hundeborn (800 m der W 14).
Dazu kommt die 4 x 100 m-Staffel der Schülerinnen A.

Komplette Ergebnisübersicht:
bergische-leichtathletik.de

Zurück