Nationale Bahneröffnung in Wetzlar am 2. Mai

Maximilian Kremser beim Weitsprung

Nach dem die von SLC-Athleten traditionell genutzte Bahneröffnung in Herne in diesem Jahr vom Veranstalter abgesagt werden musste, fuhren die SLC-Aktiven zur nationalen Bahneröffnung in die mittelhessische Stadt Wetzlar. Das sehr gut besuchte Sportfest nutzten einige Athleten zum aufstellen von neuen Bestleistungen und dem unterbieten von Qualifikationsnormen.

Schnellster Sprinter in der männlichen Jugend U20 war im Stadion Wetzlar Sam Auer.

Trotz nicht optimaler Vorbereitung im Winter, Bänderanriss im Fußgelenk, Erkrankungen und Abiturvorbereitungen, knackte Sam bereits im ersten Wettkampf die Qualifikationsnormen für die Deutschen Jugendmeisterschaften vom 31.07.-02.08.2015 in Jena. Über 100 m siegte er in 11,08 sec. ( Vorlauf 10,92 sec. ! ) und über 200 m in 22,17 sec.

Drei Siege erzielte Maximilian Kremser in der Jugend U16. Klare persönliche Bestleistungen erzielte Maximilian als Sieger über 80 m Hürden in 12,12 sec. und über 100 m in 12,26 sec. Den Weitsprung gewann er mit 5,62 m deutlich vor der Konkurrenz. Nur im Hochsprung musste sich Maximilian mit 1,65 m als zweiter geschlagen geben. In der selben Altersklasse kam Julian Nachtigall als siebter mit persönlicher Bestleistung von 12,97 sec. über 100 m ins Ziel. Mit 10,28 m sicherte er sich zudem Platz 3 im Kugelstoßen.

Bestleistungen stellten in der männlichen Jugend U18 auch Alexander Rupprecht und Julian Klink auf. Alexander Rupprecht wurde im 100 m Finale mit 11,98 sec. vierter. Im Vorlauf war er mit 11,85 sec. noch etwas schneller. Julian Klink wurde mit neuer Bestleistung, und übersprungenen 1,75 m, im Hochsprung vierter. Als dritter im Kugelstoßen “wuchtete“ er die 5 kg Kugel auf 11,60 m.

Simon Stroh belegte in den Endläufen der Männer mit 11,37 sec. (Vorlauf 11,36 sec. ) Platz 4 und über die doppelte Sprintstrecke in 23,49 sec. Platz 5.

Der bereits der Seniorenklasse angehörende Sven Meyer mischte in den technischen Disziplinen in der Männerklasse gut mit. In den Wurf- und Stoßdisziplinen Diskus und Kugel erfüllte er auf Anhieb die Normen für die Deutschen Seniorenmeisterschaften. 35,08 m im Diskuswurf und 12,47 m mit der 7,25 kg Kugel bedeuteten Platz 4. Im Weitsprung fehlten ihm als 6. mit 5,40 m  nur 5 cm zur “Quali“.

Zufrieden zeigte sich Trainer Detlef Steigerwald mit der Auswahl des Wettkampfs, und den Ergebnissen  in Wetzlar, zu Beginn der Saison.

Ergebnisse unter www.hlv-kreis-wetzlar.de

Zurück