Dirk Voigt-Krämer mit Punktlandung über 10000 m

Bergisch Gladbacher Laufserie – Teil 3:

Zum Abschluss der Bergisch Gladbacher Laufserie standen die 10000 m im Mittelpunkt der Veranstaltung. Der SLC war diesmal mit einem etwas kleineren Aufgebot als in den beiden Vorwochen am Start.

Dirk Voigt-Krämer (M 45) zeigte dabei, dass die Formkurve bei ihm kurz vor den Deutschen 10 km-Meisterschaften wieder nach oben zeigt. In 35:59,33 Minuten gelang ihm so etwas wie eine Punktlandung unter die angestrebte 36 Minuten-Marke. Lars Deinet (M 35) lief mit 38:09,77 Minuten in einen Bereich hinein, der inzwischen sein konstantes Leistungsniveau darstellt. Ihm fehlt momentan der eigentlich längst überfällige Kick in Richtung der 37 Minuten-Marke.

Schwer hatte es Alexandra Krause-Kassebeer (W 35), in deren ohnehin sehr dünn besetztem Lauf nur 5 Läufer das Ziel erreichten. So waren ihre neue persönliche Bestzeit von 42:49,75 Minuten ab Runde 5  der 25 Rundendistanz mangels Begleitern ein reiner Solo-Zeitlauf gegen die Uhr.

In der Endabrechnung der Laufserie, die als Gesamtwertung über alle Altersklassen ohne Altersklassenunterteilung gewertet wurde, belegte Dirk Voigt-Krämer Platz 5, Lars Deinet Platz 10 und Alexandra Krause-Kassebeer Platz 3.

Moritz Melcher (MJU20) schlug sich bei seinem Debüt über 1500 m in 4:52,09 Minuten achtbar.

Volker Treppel

Zurück