Den Büchsenöffner gefunden!

Es gibt Dinge im Leben, die man nur schwer erklären kann. Im Läuferleben von Inga Hundeborn war es bisher das Phänomen, dass es über 3000 m bei ihr bisher nicht so recht klappen wollte. Auf der Unterdistanz über 1500 m und der Überdistanz 10 km gehört Inga in Deutschland zu den Top 10 ihrer Altersklasse U 18. Da war es absolut unverständlich, dass sie sich ausgerechnet bei der dazwischen liegenden Distanz in der DLV-Bestenliste bisher nur im Bereich der Plätze 30 bis 40 bewegte. So recht konnte sich Inga bisher mit der 3000 m-Distanz einfach nicht anfreunden.

Das ist nun mit einem Schlag ganz anders geworden.

Bei der Auftaktveranstaltung der Bergisch Gladbacher Laufserie, die wegen Renovierungsarbeiten am Stadion an der Paffrather Straße auf der Anlage in Leverkusen-Manfort ausgetragen wurde, konnte Inga nun auch über 3000 m das adäquate Resultat nachliefern. In 10:04,55 Minuten verbesserte sie ihre bisherige persönliche Bestleistung gleich um 23 Sekunden. Mit diesem zeitmäßigen Quantensprung reiht sie sich nun als Neunte der diesjährigen DLV-Bestenliste auch über 3000 m in die Spitzengruppe ein.

Gleichzeitig verbesserte Inga auch die Solinger Stadtrekordmarken auf dieser Distanz in den Klassen der U 18 bis hinauf zur U 23.

Der Abend in Leverkusen hat mächtig Rückenwind für die noch anstehenden Aufgaben im September gegeben.

Volker Treppel

Zurück