Bestleistungen im Sprint

Bei den 64. Wilhelm-Unger-Spielen im Rather Waldstadion gingen trotz Schwimmbadwetter einige SLC`er an den Start.

2010_06_Duesseldorf_Sprint200 m Lauf der Männer:
Thomas Palka (201) vor Simon Stroh (202)
mit der Startnummer 203, Christian Raabe
Foto : B Franke

Über einen Doppelsieg bei den Männern konnte sich Thomas Palka freuen. Über 100 m sprintete er 11,14 sec. und die 200 m legte er in Saisonbestleistung von 22,42 sec. zurück. Zweimal persönliche Bestleistung erzielte Simon Stroh als zweiter über 100 m und 200 m der Männer. Die 100 m legte Simon in 11,20 sec. zurück, erfreulich auch seine Steigerung auf 22,85 sec. über die 200 m. Einmal persönliche Bestzeit über 200 m in 23,33 sec. und einmal die Bestleistung über 100 m in 11,61 sec. eingestellt, das war das Fazit von Martin Ullrich über die Sprintstrecken der männlichen Jugend A. Beide Ergebnisse reichten für Platz 2.

 

Einen Test vor den Nordrhein Schülermeisterschaften am nächsten Wochenende unternahm Carolin Hellmich über 80 m Hürden der Schülerinnen W15. Sie belegte in guten 13,51 sec. Platz 3. Eine Klasse höher startete Alina Steigerwald. Bei der Weiblichen Jugend B erzielte sie 1,39 m im Hochsprung und Platz 4.

Zurück